Flüssigseife selbst machen

Sending
User Review
0 (0 votes)
Lesedauer: 2 Minuten

Mein Artikel über die »Terrorists of Beauty« hat mich neugierig gemacht. Ich wollte einfach mal ausprobieren, ob man nicht auch flüssige Seife selbst herstellen kann. Hätte ich gewusst, wie einfach das ist, hätte ich das längst schon mal in Angriff genommen.
Dieser Blog-Post enthält Werbung.

# Zutaten

  • Kernseife, 25 Gramm
    Ich hatte diese hier: Dalli Kernseife*, leider habe ich übersehen, dass sie Palmöl enthält. War aber leider die einzige Kernseife, die in der örtlichen Drogerie verfügbar war. Für weitere Seifenexperimente würde ich die Kernseife von Wasserrose®* nehmen. Die ist frei von Duftstoffen, ohne Palmöl, ohne EDTA und obendrein auch noch in Deutschland hergestellt.
  • Wasser 500 ml
  • Kokosöl 1 TL (ich habe kaltgepresstes Öl in fester Form genommen)
  • Schüssel, Rührbesen, Trichter
  • Glycerin
    Braucht man nicht unbedingt, aber wenn die Seife zusätzlich pflegend sein soll, dann kann man es hinzufügen. Ich hatte Organic Vegetable Glycerin* drin, fühlt sich super an und wirkt rückfettend.
  • Parfüm nach Wahl
    Ich habe für meine Seife ein Paar Tropfen meines allerliebsten Lieblingsdufts L’eau d’Issey* verwendet.
  • Seifenspender
    Ich habe mir fürs Bad einen Spender aus Keramik* zugelegt, weil ich Plastik natürlich vermeiden wollte. In der Küche habe ich einen Seifenspender von WMF*, den ich gleich mit meiner Seife befüllt habe.

# So wird’s gemacht

  • Um 500 ml flüssige Seife selbst herstellen zu können, muss man 25 Gramm Kernseife abraspeln. Ich habe dafür meine ganz normale Küchenreibe* benutzt.
  • 500 ml Wasser im Wasserkocher* zum Kochen bringen und über die Seifenraspel gießen.
  • Mit dem Rührbesen* kräftig rühren, bis die Seifenflocken sich aufgelöst haben.
  • Wenn die entstandene Emulsion etwas abgekühlt ist, das Kokosöl einrühren.
  • Jetzt einfach stehen und weiter abkühlen lassen, immer mal wieder umrühren.
  • Ganz zum Schluss das Glycerin und das Parfum einrühren.
  • Mit einem Trichter* die fertige Seife in den Seifenspender füllen.

Claudia Stieglmayr

* Werbelinks zu Produkten, die ich selbst verwende und von deren Qualität ich überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.