Brotsuppe mit Spitzkohl****

Sending
User Review
0 (0 votes)
Ich freue mich, wenn Du diesen Beitrag teilst!
Lesedauer: 2 Minuten

Wieder mal am Sonntag nicht alle Brötchen gegessen? Kein Pferd im Stall für Brotreste?

Das hier ist ein ganz kinderleichtes Rezept, das mir eine Freundin mal verraten hat. Seither kommt das Gericht immer dann auf den Tisch, wenn der Brotkorb mit dem alten Brot überquillt und gerade keine Semmelbröseln benötigt werden. Preisgünstig ist es und gesund obendrein. Ein herrliches Frühherbstessen für alle Tage.

#Zutaten für 4 Portionen

ein kleiner Spitzkohl
2 EL Olivenöl
altbackenes Brot, in Scheiben geschnitten
etwa 1 Liter Brühe aus Gemüsepaste, selbstgemacht (oder gekörnte Brühe)
500 g aromatische Tomaten
20 Minuten Zeit

#Zubereitung

  • Olivenöl in einer weiten Pfanne mit Deckel erhitzen.
  • Spitzkohl in etwa einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden und im heißen Olivenöl von beiden Seiten anbraten, bis der Kohl eine schöne Bräunung angenommen hat.
  • Dann die Brotscheiben oben auf den Kohl legen, mit Brühe angießen, bis das Brot knapp bedeckt ist.
  • Anschließend mit in Scheiben geschnittenen Tomaten belegen.
  • Deckel drauf und etwa 20 Minuten schmoren lassen.

    SCHON FERTIG!

Dazu schmeckt gedünsteter Fisch, wir hatten Lachs, es geht natürlich auch völlig vegetarisch/pescetarisch/vegan. Vier Sterne von uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.