Kichererbsencurry***

Sending
User Review
0 (0 votes)
Ich freue mich, wenn Du diesen Beitrag teilst!
Lesedauer: 2 Minuten

Das Curry mit frischem Kräutertopping

Mit freundlicher Genehmigung von GU, das Rezept stammt aus »Vegetarisch!«, Seite 311. Am Ende des Beitrages gibt es den direkten Link zum Bestellen des Buches, das kostet Euch nichts extra und bringt mir ein paar Cent Provision. Wenn Ihr das Rezept nachgekocht habt, würde ich mich über eine Sterne-Benotung freuen.

#Zutaten für 2 Portionen:

100 g getroknete Kichererbsen
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Stück frischer Ingwer (ca. 2 cm)
1 frische rote Chilischote
2 EL Öl
je 1 TL gemahlener Kreuzkümmel und Kurkuma
2 TL gemahlener Koriander
¼ TL Zimtpulver
200 ml Gemüsebrühe (Instant oder 1-2 EL Gemüsepaste+ 250 ml Wasser)
Salz
100 g Cocktailtomaten
Koriander oder Minzeblättchen zum Bestreuen

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Einweichzeit: 24 Stunden
Garzeit: 1 Stunde und 30 Minuten bzw. im Schnellkochtopf 20 Minuten
Kalorien pro Portion: 310

#Zubereitung

1. Die Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgießen, in einem Topf mit frischem Wasser aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze in ca. 1 ½ Stunden weich kochen. (Im Schnellkochtopf 20 Minuten)

2. Die Frühlingszwiebeln putzen und waschen. die Zwiebeln abschneiden und halbieren, die hellgrünen Teile in Ringe schneiden. Den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein hacken. Die Chilischote waschen, putzen und mit den Kernen fein hacken.

3. Das Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch, Ingwer, Chili und alle Gewürze einrühren und bei mittlerer Hitze anbraten. Die Zwiebeln zugeben, die Brühe angießen.

4. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und unter die Zwiebeln mischen. Salzen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten schmoren. Dann die Tomaten waschen und vierteln, untermischen und nur heiß werden lassen. Das Curry abschmecken und mit Koriander oder Minze bestreuen.

Dazu passt Basmatireis. Wir hatten wie fast immer Kartoffeln dazu.

#Unsere Bewertung

Weil ich Kichererbsen liebe, musste ich dieses frische Gericht natürlich testen. Leider kam es insgesamt nur mittelgut an, daher drei von fünf Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.