Wurzel-Wok mit Entenbrust****

Hat's geschmeckt?
Sending
User Review
0 (0 votes)
Ich freue mich, wenn Du diesen Beitrag teilst!
Lesedauer: 3 Minuten

wunderbare Aromavielfalt, tolles Sonntagsessen

Mit freundlicher Genehmigung von GU! Das Rezept stammt aus »Jahreszeitenküche«, Seite 160.
Am Ende des Beitrages gibt es den direkten Link zum Bestellen, das kostet Euch nichts extra und bringt mir ein paar Cent Provision. Wenn Ihr das Rezept nachgekocht habt, würde ich mich über eine Sterne-Benotung freuen.

Zutaten für 4 Portionen:
2 Entenbrustfilets (à ca. 300 g)
200 g Möhren
250 g Steckrüben (hatte ich vergessen, habe mehr Möhren genommen) 
2 kleine Petersilienwurzeln
2 zarte Lauchstangen
1 großes Stück Ingwer (ca. 40 g)
1 rote Chilischote (ich habe Chiliflocken genommen)
250 ml Entenfond (Glas) oder Hühnerbrühe
3-4 EL Sojasauce
1 ½ TL Speisestärke
Salz und Pfeffer

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Kalorien pro Portion: 540 kcal

Die Entenbrüste waschen und trocken tupfen. Die Haut abziehen (schwieriger als gedacht!), 50 g Haut fein würfeln. Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden.

Die Möhren schälen, längs halbieren und schräg in dünne Scheiben schneiden. Die Steckrüben und Petersilienwurzeln putzen, schälen und in Stifte schneiden.

Den Lauch putzen und waschen, die weißen und hellgrünen Teile in schmale Ringe schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Chilischote waschen, putzen und klein würfeln.

Den Wok stark erhitzen und die gewürfelte Entenhaut in 5 – 7 Minuten bei mittlerer Hitze auslassen (Bild 1). Fond, Sojasauce und Speisestärke verrühren. Die Grieben aus dem Wok heben und auf Küchenpapier entfetten. Das Entenfett bis auf 2 TL in ein Gefäß abgießen.

Das Fleisch im verbliebenen Entenfett portionsweise unter Wenden bei starker Hitze in 4 Minuten knusprig braten (Bild 2). Aus dem Wok nehmen, salzen und pfeffern und warm stellen.

1 EL Entenfett im Wok erhitzen und Gemüse, Ingwer und Chiliwürfel 3 – 4 Minuten unter Rühren anbraten (Bild 3). Das Entenfleisch zugeben, alles gut mischen und 2 – 3 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen (Bild 4). Mit den Grieben bestreuen.

Wir hatten Reis als Beilage. Dieses Gericht werde ich mit Sicherheit wieder kochen! Einfach köstlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.