Kent Haruf »Unsere Seelen bei Nacht«

Sending
User Review
0 (0 votes)
Ich freue mich, wenn Du diesen Beitrag teilst!
Lesedauer: 2 Minuten

Hardcover, Diogenes Verlag, 2017
20,- Euro
ISBN 978-3-257-06986-0 und
Taschenbuch, Diogenes Verlag 2018
12,- Euro
ISBN 978-3-257-24465-6

»Wer bekommt denn schon das, was er sich wünscht? Nicht viele, wie mir scheint, wenn überhaupt. Immer sind es zwei Menschen, die blindlings aufeinanderstoßen und alte Ideen und Träume und falsch verstandene Erkenntnisse ausleben. Allerdings finde ich nach wie vor, dass dies nicht für dich und mich gilt. Jedenfalls nicht hier und jetzt.«

2010. Addie Moore fühlt sich einsam. Um diesen unerfreulichen Zustand zu beenden, fasst sich die Siebzigjährige ein Herz und fragt ihren ebenfalls allein lebenden, gleichaltrigen Nachbarn Louis Waters, ob er sich vorstellen können, nachts bei ihr – aber nicht notwendigerweise mit ihr – zu schlafen. So beginnt eine zauberhaft unschuldige Beziehung zwischen ihnen, indem sie sich des Nachts einander aus ihren Leben erzählen. In einer Kleinstadt wie Holt bleibt natürlich weder unbemerkt noch unkommentiert, dass Louis sich nachts heimlich zu Addie schleicht, und schon bald kursieren über die beiden die wildesten Gerüchte, die sogar die weit entfernt lebenden Kinder erreichen. Ausgerechnet die eigenen Kinder sind es, die die größten Probleme mit der Liaison haben. Addies Sohn bringt Addie schließlich auf erpresserische Weise dazu, die Beziehung zu Louis zu beenden. Wenig später bricht sie sich die Hüfte und wird von ihrem Sohn in einem Seniorenheim untergebracht. Doch am Ende stellt sich heraus, dass die zarten Bande, die Addie und Louis geknüpft haben, sehr viel stärker sind als gedacht.

Auch diese Geschichte über den Alltag in Holt, einer fiktiven Kleinstadt in Colorado, USA, besticht durch ihre Schlichtheit. Es sind wunderbare Dialoge, aus denen sich tiefe Gefühle entwickeln für jemanden, der zwar jahrzehntelang in der Nähe gelebt hat, den man aber dennoch nie wirklich kannte. Die Romanze zwischen Louis und Addie macht Hoffnung für den Lebensherbst, wenn der Partner verstorben und die Kinder aus dem Haus sind. Es ist leider der letzte Roman, den Kent Haruf verfasst hat. Sehr gern hätte ich noch viel mehr erfahren über die Bewohner dieser Kleinstadt, Kent Haruf hätte sicherlich noch viel zu erzählen gehabt.

Diese letzte Geschichte aus Holt, der fiktiven Kleinstadt mitten im amerikanischen Colorado, wurde verfilmt mit Robert Redford und Jane Fonda in den Hauptrollen und feierte Filmpremiere am 1. September 2017 im Rahmen der Festspiele von Venedig.

»Unsere Seelen bei Nacht« von Kent Haruf wurde unter dem Titel »Our Souls at Night« in den USA 2015 veröffentlicht, ist sowohl als Hardcover (208 Seiten, 2017) als auch als Taschenbuch (224 Seiten, Dezember 2018) bei Diogenes erschienen und wurde fabelhaft übersetzt von pociao.

Claudia Stieglmayr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.